Der ungewollte Zauber eines Wegglis

Langnauer Märt war, auf dem Dorfplatz. Und damit auch: Chaschperli! Seit 2016 werden die Aufführungen an den drei Markttagen vom Gewerbeverein finanziell unterstützt, statt, wie zuvor, der Auftritt von Samichlaus & Co. Heuer wurde «De Flick-Flack bim Wegglibeck» gespielt.

 

Eine Kindheit ohne Chaschperli? Das wäre wie ein Kids-Bike ohne Räder. Man kann nur ahnen, was möglich wäre. Geistiger Vater der Figur ist Jörg Schneider. Zusammen mit Ines Torelli spielte er die ersten Stücke im «Park im Grüene» in Rüschlikon. Die Aufführungen waren ein Riesenerfolg. So kam die Idee auf, Platten beziehungsweise Kassetten zu machen. In der Folge schrieb Schneider 40 Stücke und eine Doppelfolge.

Bis zu zehn Auftritte

«Nicht alle sind für die Aufführungen auf dem Dorfplatz geeignet», erläutert Dominique Wild vom Chaschperli-Team. Die Hörspiel-Serie entstand ab 1967; einige Stücke widerspiegeln zu sehr den damaligen Zeitgeist, andere brauchen zu viel Personal, oder, so Wild, «funktionieren live hinter und auf einer Bühne schlecht.» Das Chaschperli-Kernteam besteht neben ihr aus Thomas Landolt (dem Chef), Barbara Abt, die auch die Figuren gestaltet, Roberto Waser und dem Techniker Marius Landolt.

Auftritte haben sie jedes Jahr mindestens fünf: dreimal Dorfmärt, zweimal Turbine-Theater. Es kann aber auch das Doppelte werden. So spielt man dieses Jahr beispielsweise in der «Tanne», und mit viel Freude tritt man an Kindergeburtstagen auf.

Aus dem Jahr 1971

«De Flick-Flack bim Wegglibeck» ist die B-Seite des Stücks «De Seeräuber und de Pudelhund», entstanden 1971. Personal: Meischter Zopf, Uusläufer Gaggelaari, Frau Binggeli, Geischt Flick-Flack, Kasperli. Alle sind lieb und brav. Oder doch nicht? Das da mit diesem Flick-Flack. Er ist ein Geist, wendet Zauberpülverchen auf Backwaren an, krächzt hämisch und würde sich schüüli freuen, wenn alles den Bach runterginge.

Weitere Aufführungen (mit anderen Stücken): 2. Juli, 24. September.

Letzte Veranstaltung

 

Freitag, 25. November 2022:
Adventslicht

 


 

Nächste Veranstaltung:

2023
Starthöck am 21. Januar im Restaurant Löwen, Unteralbis