9. März 2013

Erfolgreiches Jahr, erfolgreiche Gala

Über 80 Teilnehmer, davon 46 Stimmberechtigte: Das war die erfolgreiche 85. Generalversammlung des Gewerbevereins im Gartencenter Bacher. Höhepunkt des letztjährigen Vereinsjahres war die Gewerbeausstellung in der Schwerzi.

 

Sie hätte keine Woche früher stattfinden dürfen: regnerisch und kalt war es. Aber auch keine Woche später: Der erste Schnee des Winters war gefallen, gute zehn Zentimeter. Nichts wäre gewesen mit unbeschwertem Flanieren. Aber so: Die fünfte Gala, wie immer mit 5-Jahres-Abstand zur Vorgängerin, profitierte enorm von drei wunderschön sonnigen, warmen Tagen. Tausende Besucher kamen vor und in die Schwerzi, um sich über die neusten Trends bei den Langnauer Gewerbetreibenden zu informieren.

Aber auch um zu verweilen: Die Vielfalt des Rahmenprogramms sprengt eine vollständige Aufzählung. Es hatte Musik, Restaurants, die Gastregion Obergoms, eine Tombola, Globi, einen Kinderclown, die Langnauer Bauern mit ihrer Kleintierausstellung, zwei Foren zu Energiethemen ... Wen wundert es da, dass viele Besucherinnen zwei- oder gar dreimal kamen?

Bange Frage im Vorfeld einer Gewerbeausstellung, an denen traditionellerweise kein Eintritt verlangt wird: Geht die Rechung auf? Sind wir attraktiv genug? Schon zum Ende der fünften Gala war die Frage beantwortet: Das OK hatte sehr kostenbewusst gearbeitet, viel Eigenleistung eingebracht – und dann der Zuschaueraufmarsch! So konnte am Ende ein Gewinn von knapp 13000 Franken an die Vereinskasse abgeführt werden, die dadurch zu einem Ertragsberschuss von rund 11000 Franken kam.

An der Generalversammlung entspann sich eine längere Diskussion um die Verwendung dieses Überschusses: zweckbedingte Rückstellung oder Verbuchung über die Gesamtkasse? Es ist ja sicher das Ziel einer Gewerbeausstellung, einen Verlust zu vermeiden. Der Verein müsste sonst dafür geradestehen. Man will aber auch nicht partout einen Gewinn erzielen, vorher sollen die Aussteller und die Besucherinnen und Besucher von günstigen Preisen profitieren. Alle Faktoren vorher präzise abzuschätzen, ist aber nicht möglich. Am Schluss entschied man sich für eine salomonische Lösung: Der Überschuss geht in die Vereinsrechnung, und das OK der Gala 2017 kann auf Wunsch eine Startbeitrag beanspruchen.

Das ganze Gala-OK unter der Führung von Markus Raschle bekam für seine Arbeit grossen Applaus – und je eine der letzten noch verfügbaren Gala-Taschen, selbstverständlich gut gefüllt. Auch Gemeindepräsident Peter Herzog bedankte sich bei allen für diese Gala: «Ihr habt den Namen Langau positiv in die ganze Region hinausgetragen.»

Über 100 aktive Mitglieder

Begonnen hatte man den Abend mit einem Apéro, gestiftet von Peter und Susi Winter (Grabmale und Brunnenbau), ihr Betrieb wird heuer 25 Jahre alt. Eingenommen wurde er im Obergeschoss, rund ums Bacher-Café. Für die Generalversammlung und das Essen war im Parterre grosszügig geräumt worden.

Neu zählt der Verein 136 Mitglieder, 123 davon sind Aktive. Der Vorstand unter der Führung von Heinz Gresser wurde, wie üblich für zwei Jahre, einstimmig wiedergewählt. Inmitten Tausender Pflanzen wurde man kulinarisch mit Antipasti und Salat als Vorspeise, Kalbsbraten und Risotto als Hauptgang sowie Käse und Crèmeschnitten zum Abschluss verwöhnt. Weil Präsident Heinz Gresser bei den Vorstandsitzungen immer grosszügig Grappa zum Kaffee offeriert, erhielt er zwei Flaschen geschenkt. Typisch Heinz: Er machte den Mundschenk gleich selbst – und schloss dann den Abend mit zwei leeren Flaschen ab, völlig frohgemut.

 

 

Letzte Veranstaltung:

Langnau a.A. zu Besuch bei Langnau i.E.

phoca thumb l a dsc02974

Zum Bericht
Zur Galerie


Nächste Veranstaltung:

Flughafen-Feuerwehr Kloten
Freitag, 21. und 28. Oktober 2017

Betriebsbesichtigung